Plattenkritik

Set Your Goals - This Will Be The Death Of Us

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.07.2009
Datum Review: 20.07.2009

Set Your Goals - This Will Be The Death Of Us

 

Natürlich sollte ich mittlerweile viel zu alt für diese Art der Musik sein und muss mir spätestens am Wochenende von unserem Hardcorepädagogen und seinem äußerst kredibilem Musikgeschmack zwischen Deathwish Inc. und Sub Pop einen Seitenhieb anhören, aber SET YOUR GOALS haben einfach DAS Sommeralbum dieses Jahres abgeliefert.

Seien wir doch mal ehrlich: Das PopPunk Genre ist innerhalb der letzten halben Dekade vor die Hunde gegangen. Puristen klammern sich krampfhaft an den 90ern fest und wünschen sich ein Skatepunk Revival (damals hieß das einfach nicht Melodycore). Das beste Album des aktuellen Jahres ist und bleibt das aktuelle NO FUN AT ALL Release und die BLINK 182 Reunion ist für sie 100fach bedeutender als die FAITH NO MORE Rückkehr. Der Rest, und vor allem die 1000schaften an seelenlosen Emporkömmlingen, die sich Poppunk auf die Fahnen geschrieben haben, klingen entweder wie FALL OUT BOY oder legen diesen wiederlichen CHER Effekte über die Vocals. Oder noch schlimmer: Beides! Ok, NEW FOUND GLORY und ihr "Not Without A Fight" war die positive Ausnahme, aber lassen wir dies mal bei Seite.

SET YOUR GOALS vermögen, wie auch schon auf ihrem Debütalbum "Mutiny!", den Brückenschlag zwischen beiden Polen und holen gleichsam die Hardcore Fraktion ins Boot ohne sich dabei anzubiedern oder ihren Sound zu kompromittieren. Deutlich in den 90ern verwurzelt besitzen sie das Harmoniegespür von BLINK 182 (Matt Wilson und Jordan Brown ergänzen sich einfach wunderbar) und das prägnanten Melodiepotential von NEW FOUND GLORY, gepaart mit einem gesunden Maß an (emotionaler) Cheesyness. Dennoch bleiben sie stets energetisch, schier explosiv und strotzen nur so vor Spielfreude. Von welcher Band kann man schon behaupten, dass sie gleichsam mit PARAMORE und GORILLA BISCUITS die Straßen bereiste? Dynamisch im Songaufbau und mit einer gehörigen Portion HC-Chören und gezielt gesetzten Breakdowns gespickt haben SET YOUR GOALS keinesfalls ihr zweites Standbein negiert und untermauern ihre Wurzeln eindrucksvoll mit Gastfeatures von Jon Gula (ex-TURMOIL) und Chad Gilbert (NFG & ex-SHAI HULUD). Auf der anderen Seite stehen hingegen Vinnie Caruana von I AM AVALANCHE und Hayley Williams (PARAMORE), die ebenfalls mit Beiträgen vertreten sind. "This Will Be The Death Of Us" bleibt stets positiv und mitreißend und nutzt seinen Vorgänger als Fundament für eine logische Weiterentwicklung.

Das Management der Bay Area Band, hat Berichten zufolge mit einem beachtlichen Sümmchen die Band aus dem bestehenden Vertrag mit Eulogy Recordings herausgekauft. Epitaph hat beim Schachern um die Band den Zuschlag erhalten und kann sich glücklich schätzen. Wer braucht jetzt denn eigentlich noch eine BLINK 182 Reunion?

Tracks:
1. "This Will Be the Death of Us" (feat. Vinnie Caruana) - 3:09
2. "With Hoffman Lenses We Will See the Truth" - 0:43
3. "Look Closer" - 3:50
4. "Summer Jam" - 3:05
5. "Like You to Me" - 4:26
6. "The Fallen..." - 3:24
7. "The Few That Remain" (feat. Hayley Williams) - 3:21
8. "Equals" - 3:23
9. "Gaia Bleeds (Make Way for Man)" (feat. Jon Gula) - 2:52
10. "Flawed Methods of Persecution & Punishment" - 4:09
11. "Arrival Notes" - 1:08
12. "Our Ethos: A Legacy to Pass On" (feat. Chad Gilbert) - 4:36

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef