Plattenkritik

Sonic Reign - The Decline Portrait

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Sonic Reign - The Decline Portrait

 

Erneut haben sich Supreme Chaos Records eine viel versprechende Band geangelt. Bei Sonic Reign handelt es sich um ein Black Metal Duo aus Deutschland, das laut Presseinfo oft mit Satyricon verglichen wird. Benjamin Borucki und Sebastian Schneider firmierten ehemals auch unter dem Namen Megiddo, nach einer gleichnamigen EP der zwei norwegischen Black Metal Heroen. Doch kommen die Vergleiche nicht nur aufgrund der identischen Bandstruktur oder dem alten Bandname zustande, sondern haben auch musikalisch ihre Berechtigung. Denn Sonic Reign wissen mit ihrer Debüt EP „The Decline Portrait“ wirklich zu überzeugen. Vom ersten Song an wird einem „astreiner“ Black Metal geboten, der mit seiner kalten Atmosphäre selbst einigen Bösewichtern aus Skandinavien noch das fürchten lehren könnte. Den Höhepunkt stellt für mich dabei der letzte Song „Raw Dark Pure“ dar, der die Musik von Sonic Reign in drei Worten sehr gut zusammenfasst. Dieser Song stammt bereits von dem für Ende nächsten Jahres angekündigten Album. Für durchgängig sehr gut halte ich auch die Gitarrenarbeit von Benjamin Borucki. Insbesondere die rockigen Solos, die für zusätzliche Abwechslung sorgen und trotzdem sehr gut ins Gesamtbild passen. Durch den für meinen Geschmack etwas zu elektronisch klingenden Drumsound, rückt die Leistung von Sebastian Schneider dabei leider etwas in den Hintergrund. Aber insgesamt gibt es bei „The Decline Portrait“ eigentlich nicht wirklich was zu meckern, und Sonic Reign werden mit dieser Veröffentlichung wohl einiges an Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media