Plattenkritik

Sonic Syndicate - Only Inhuman

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.05.2007
Datum Review: 02.07.2007

Sonic Syndicate - Only Inhuman

 

Ein Casting der etwas anderen Art veranstaltete das Label Nuclear Blast im Jahre 2005, an dem etwa 1.500 Bands teilnahmen. Unter dieser Vielzahl an mehr oder weniger talentierten Bands befand sich auch die Band um die 3 Sjunnesson Brüder SONIC SYNDICATE. Im Rahmen des Contests konnte sich die zielstrebige Band als Gewinner durchsetzen und als Hauptpreis einen heißbegehrten Plattendeal bei Nuclear Blast für sich gewinnen.

Nachdem man sich dann mit Produzent Jonas Kjellgren, seines Zeichens Gitarrist bei SCAR SYMMETRY, ein paar Monate ins Studio zurückzog, veröffentlicht die Band mit „Only Inhuman“ ihren Nachfolger zum im Jahre 2005 erschienenem Album „Eden Fire“. Mit dem Opener „Aftermath“ wird auch direkt deutlich, dass der Gewinn mit Sicherheit verdient gewesen ist. Solider Melodic Death Metal in perfekter IN FLAMES- und SOILWORK-Manier eröffnet den Silberling. Die beiden Sänger Richard Sjunnesson und Roland Johansson machen dabei mehr als eine gute Figur: Äußerst cleane und catchy Refrainvocals lieft Roland ab, während Kollege Richard für die aggressiven Gesangsparts zuständig ist. Genretypische melodievolle Gitarrenkost sorgt für eine gute Mischung, die bestimmt den einen oder anderen Ohrwurm zur Folge haben wird.

Diese Mischung zieht sich dann durch die gesamten 11 Songs des Albums. Die wirklich große Abwechslung sucht man dann leider etwas vergebens, aber das Songwriting und die musikalische Umsetzung dessen hat schon ein solides Niveau und lässt mit zwei zugedrückten Augen die fehlende Abwechslung dann durchaus verschmerzen. Sowohl die melodienvolle Gitarrenarbeit als auch die härteren Songpassagen überzeugen stellenweise. Außerdem, das Rad neu erfinden muss man ja auch nicht immer wieder. Zumal die Produktion sich sehen lassen: druckvoller Sound wohin das Ohr reicht, jedoch hier und da dann doch etwas zu sauber. Da hätte etwas mehr Dreck im Sound den Songs bestimmt gut getan.

Und für die Hörer, die es wirklich nicht glauben wollen: Mit dem Song „All About Us“ ist dann wirklich ein Coversong von der russischen Popband TATU auf dem Album gelandet. Sicherlich nicht die beste Wahl, aber die Band wird sich schon ihren Teil dabei gedacht haben.

An sich machen die 6 Schweden nix falsch, aber man sucht dann stellenweise doch ein wenig nach dem eigenen Stil. Das klingt zwar alles durchaus solide und auf einem respektablen Niveau, aber die Nähe zu den Lanzmännern von IN FLAMES oder SOILWORK ist dann teilweise doch zu stark. Melodic Death Metal geneigte Hörer werden aber bestimmt ihren Spaß mit dem Album haben. Da ich dann letztendlich durch das Album doch kurzweilig unterhalten wurde, hat sich das Zweitwerk solide 6 Punkte verdient.

Tracklist:

01. Aftermath - 04:11
02. Blue Eyed Fiend - 03:52
03. Psychic Suicide - 03:53
04. Double Agent 616 - 03:54
05. Enclave - 04:11
06. Denied - 03:53
07. Callous - 03:53
08. Only Inhuman - 04:14
09. All About Us - 02:49
10. Unknown Entity - 03:54
11. Flashback - 03:40

Alte Kommentare

von torben | allschools 02.07.2007 23:58

auf wunsch einiger leser...

von dge 03.07.2007 00:29

naja nix für mich diese Girl-Gothenburg-Melodic-Death-Szene

von FKK 03.07.2007 09:23

diese Gruppe wird zur Zeit in den einschlägigen Gazetten (Rock Hard, Metal Hammer und sogar Legacy!) dermaßen abgefeiert...und ich verstehe es nicht, denn diese Scheibe ist brutal langweilig und ein frecher Abklatsch von IF und DT.

von FKK 03.07.2007 09:41

und Soilwork, vor allem Soilwork!

von spooky 03.07.2007 10:19

naja.. nuclear blast zahlen vermutlich gut! print läuft ja eh nur gegen kohle!

von XkikiX 03.07.2007 11:17

Wenn (zumeist junge) Bands in den Medien stark vertreten sind, sei es durch Artikel / Interviews, dicke Ads, in denen die Band als Next-Big-Thing angepriesen wird, Beiträge auf Samplern usw., stehen doch in den meisten Fällen die Labels dahinter, die ihre Acts werbewirksam pushen wollen. Und auf einmal sind die Bands Everybody\'s Darling... Bestes Beispiel für überzogenen Hype in der jungen Vergangenheit sind ja wohl BFMV. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass alle Bands nur aufgrund der Finanzkraft ihrer Labels Platz in den Magazinen finden. In vielen Fällen ist das Medieninteresse völlig gerechtfertigt und in diesen Fällen werden die Bands auch nicht derart penetrant gehypt.

von FKK 03.07.2007 11:22

wobei ich BFMV um Welten besser finde als SS

von XkikiX 03.07.2007 11:32

Ist sicherlich Geschmackssache.

von freddy 03.07.2007 11:45

endlich mal ne vernünftige diskussion. bin ja echt begeistert :)

von FKK 03.07.2007 12:55

@freddy: Dich zu begeistern war eines meiner erklärten Ziele...

von freddy 03.07.2007 13:18

tagesziel erreicht :)

von Ollo 03.07.2007 14:57

Also, Sonic Syndicate haben den Deal bei Nuclear Blast soweit ich weiß durch einen Contest gewonnen. Deshalb auch der ganze Medienrumel, Nuclear Blast muss dieses unbeschriebene Blatt ja erstmal der Masse unterbreiten. Zudem sind diese jungen Personen auch noch absolut dafür geschaffen, einigermaßen gut aussehend, usw. Ich find diese band schlecht. gibt 1 punkt. denn alles gabs shconma und das 1000 ma besser,... DT, IF und SW lassen grüßen.

von FKK 03.07.2007 15:21

@Ollo: Nimm es mir nicht übel, aber das mit dem Casting hat der Rezensent doch ausdrücklich erwähnt. Und auch das mit DT, IF und SW, nämlich von mir...hehehe

von kane 03.07.2007 15:30

ich finde die band ehrlich gesagt recht nett. nicht unbedingt neu aber gut. 6-7/10.

von basti 03.07.2007 16:05

oh nein, hoffentlich kommt nach der metalcoreflut nicht noch eine melodic-death-metalwelle!

von samt 03.07.2007 16:21

sie ist doch schon im vormasch..

von MUnkvayne 03.07.2007 23:16

die platte is gut! sind ein paar hits drauf. nix dolles aber ganz ok!

von FKK 04.07.2007 20:04

@basti, samt: Hört euch mal WOE OF TYRANTS \"Behold The Lion\" an, man kann Melo-Death auch mit Arsch und Eiern spielen....aber diese Überflutung vom Melo-Deathern ist ganz, ganz übel!

von basti 05.07.2007 20:32

@fkk ok klingt nach was...werde ich mir mal intensiv reinflöten! wenn du auf gute gitarrenarbeit stehst probier mal LIGHT THIS CITY aus...mit eiern können die aber leider nich dienen :)

von FKK 05.07.2007 21:05

hehehe...probiere ich!

von FKK 12.07.2007 10:30

@basti: Hi, ich habe mir LIGHT THIS CITY \"Remains of the Gods\" reingepfiffen und finde die Scheibe sehr geil!

von basti 13.07.2007 09:33

@FKK hehe geil dann bist du nun bereit für \"Facing The Thousand\" ... ist gut investiertes geld! ahoi

Autor

Bild Autor

Christoph

Autoren Bio

Suche

Social Media