Plattenkritik

Sparta - Threes

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 05.04.2007
Datum Review: 23.04.2007

Sparta - Threes

 

Nach gut zwei Jahren und einigen schweren Hürden, haben SPARTA nun endlich ihr neues Album „Threes“ fertig gestellt. Auch wenn die Lyrics des Albums angeblich nicht auf wahren Begebenheiten beruhen, so spiegeln sie doch die Odysee der Band wieder. Fast jeder Song des Albums handelt davon, wie man den Kampf um die Liebe, um das Leben, um sich selbst und Hoffnung gewinnt. Bei allen Tragödien endet jedes Lied hoffnungsvoll.

Und um das Pferd mal von vorne aufzuspannen: Das erste Wort auf der Platte ist ‚Hope’. Musikalisch strömt das Album von Anfang an eine immense Energie aus. Von ruhigen, tiefgehenden und dunklen Parts, die nur von der Akustikgitarre begleitet werden, bis hin zu einem gewaltigen Soundgewitter, dass die eindringliche Stimme von Sänger Jim Ward in neue Sphären hebt. Auf eine sehr poetische Art und Weise, fließen die Songs aus den Boxen direkt in mich hinein und nehmen auf dem Rückweg mit Textzeilen wie ‚Living As One Beats Dying As Two, We Both Know, This Can’t Go On’ („Crawl) oder ‚Erase And Start It Again, Accidents Happen, But These Cuts Won’t Scar`(„Erase It Again“) gleich meinen ganzen Frust mit sich. Bei mir ist seit ich das Album zum ersten Mal hörte, kaum Tag vergangen, an dem ich nicht mit SPARTA eingeschlafen, aufgewacht oder weggefahren bin. Und wie auch das erste Wort des Albums prophezeite, hat es mir eine dicke Portion Hoffnung für den Rundumschlag in meinem Leben gegeben. Aller guten Dinge sind drei – so auch beim wunderbaren Album „Threes“.

Tracks:
1. Untreatable Disease
2. Crawl
3. Unstitch Your Mouth
4. Taking Back Control
5. Erase It Again
6. Atlas
7. Most Vicious Crime
8. False Start
9. Weather the Storm
10. Red. Right. Return (Straight in Our Hands)
11. Without a Sound
12. Translations

Alte Kommentare

von jetsetradio 23.04.2007 22:27

Schönes Review! Und: Zustimmung. Klasse Platte.

von herse 23.04.2007 22:37

kenne bisher nur taking back control.. zufällig bei der neuen visions gehört. gefällt mir aber schon sehr gut... müsste mir aber nach etlichen positiven reviews das album zulegen.

von strate 23.04.2007 22:46

Richtig gute Platte, die schon letztes Jahr über Hollywood Rec. in den USA erschien. Hat leider nicht so einen Eindruck in der öffentlichen Wahrnehmung hinterlassen. Trotzdem tolle Band. Sparta sind nicht für jeden etwas, obwohl das hier wohl das \"zugänglichste\" Album ihrer insgesamt drei Releases ist.

von torben 23.04.2007 23:06

\"this is sparta!!!!!\" - oh ja das musste sein. trotzdem war das erste album das beste!

von 7 angels 24.04.2007 08:09

Für mich das Zweite...

von kjoeti 24.04.2007 10:09

ein ganz enorm tolles album. soll auch die aufmerksamkeit bekommen, das es verdient.

von jetsetradio 24.04.2007 17:46

Also das erste Album fand ich richtig durchschnittlich. Das war auch so ein typisches Album, dass unter 2-3 Überhits litt. Porcelain war schon um einiges besser, aber Threes ist für mich das bisher beste von Sparta. Atmosphärisch einfach arschdicht!

von Jens 11.05.2007 21:27

Ein fürchterliches Album. Da höre ich mir doch lieber U2 an. Viel zu viel Midtempo, auch live mittlerweile leider enttäuschend...

von rhg 12.06.2007 21:13

ziemlich dämlicher vergleich weil völlig unterschiedliche musik und auch zielgruppe. das neue album ist klasse. vorallem The Most Vicious Crime!

Autor

Bild Autor

Charlotte

Autoren Bio

Suche

Social Media