Plattenkritik

Stavesacre - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Stavesacre - s/t

 

Und Nummer 4 aus dem Hause Nitro und erstaunlicher Weise nicht der gleiche Sound wie die Vorgängerreleases. Stavesacre sind etwas düsterer, nicht so leicht durchschaubar und experimentueller als der Standard Nitro Rooster. Sie driften nicht ab in frickelige Elemente die zu kompliziert klingen würden und haben einen Guten Sänger. Die 5er Bande aus Los Angeles versprüht Aggressivität und Passion zusammen mit einem recht eigenständigen Songwritting.
Ebenfalls sind Stavesacre eine der Bands die es schon ewig gibt und man hier einfach eher selten was von ihnen gehört hat, für mich auf jeden Fall war die Band ganz neu.
Das Artwork ist recht aufwendig mit Silberdruck ect. gemacht worden, recht nett und ziemlich düster.
Die Musik ist ganz nett... nichts desto trotz wird sie sich wohl im CD Regal vergraben und nicht mehr auftauchen!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media