Plattenkritik

Strung Out - The Element of Sonic Defiance

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Strung Out - The Element of Sonic Defiance

 

Nach dem es nun gut zwei Jahre lang still um Strung Out war, knallen Sie jetz wieder volle Kanne los mit The Element of Sonic Defiance. Die Südcalifornier wissen wie man ne Mischung aus Street- und Skatepunk bis zum Exzess mit Power und Abwechslung füllt. Ich bin mittlerweile nicht mehr so der Punkfan, aber diese acht Songs laufen bei mir zur Zeit rauf und runter. Verdammt fett produziert und zum Vorgänger Twisted by Design gegenüber deutlich schneller, stärker, lauter und vor allem durchgeknallter als je zu vor. Ihre Roots liegen wohl beim typischen California-Melodie-Core, in diese Schublade kann und will ich sie aber mit diesem Release definitiv nicht mehr stecken. Eine Punkband bei der man nicht irgendwann nicht mehr mitbekommt wann der eine Song auf der CD vorbei ist und der nächste beginnt, ganz im Gegenteil, man wird immer wieder aus dem "üblichen" Raster gerissen. Ebenfalls wieder ein verdammt cooles Artwork, mit abgedruckten Texten, welche deutlich Emotionen und Erlebnisse vermitteln. Nicht mal nur Spaß Texte sonder sehr anspruchsvoll. Hört euch die Platte an, Ihr werdet von der Weiterentwicklung dieser Bandüberrascht sein.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media