Plattenkritik

The Black Atlantic - Reference For Fallen Trees

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.10.2009
Datum Review: 12.10.2009

The Black Atlantic - Reference For Fallen Trees

 

Wie ein Schneesturm den man von der warmen Wohnung aus beobachtet. Das Feuer im Kamin wankt hin und her, der Blick fühlt sich zufrieden an und wenn man in sich nachfragt kommt man auch zum Ergebnis irgendwie glücklich zu sein. Die Platte die im Hintergrund läuft: "Reference For Fallen Trees" von THE BLACK ATLANTIC. Wer das ist? Das ist die neue Band um Ex-SHAI HULUD Frontmann Geert Van der Velde. Was er hier mit seiner neuen Band veranstaltet hat wenig damit zu tun, was er früher in schwitzendes Publikum brüllte. Liebeslieder im BON IVER Stil, nur eben als krasser Gegenentwurf zu Justin Vernon's Trauerepos.

Doch alles erinnert an Vernon. Die Stimme zwischen Falsett und Gospel, die zierliche Instrumentierung und das warme Arrangement, welches THE BLACK ATLANTIC hier auftischen. Immer dabei: Spannung und Abwechslung. Nie dabei: Langeweile oder schwache Minuten. "Reference For Fallen Trees" mausert sich schnell zum eigentlichen "For Emma, Forever Ago" Nachfolger. Eben dem Part, in dem man die Ex überwunden hat, in einsamer Melancholie schwelgt und doch die Hoffnung im Blick hat. Eine großartige Therapiestunde.

Tracklist:

01. Baiulus
02. Fragile Meadow
03. Heirloom
04. An Ocean And Peril
05. Old, Dim Light
06. Walked-On Wood
07. Dandelion
08. Madagascar
09. Reverence For Fallen Trees
10. I Shall Cross This River

Alte Kommentare

von äh 12.10.2009 12:17

9 punkte? sowas von überbewertet...

von Manuel 12.10.2009 12:55

Langweilige musik, nichts besonderes. Verstehe diese Wertung auf keinsten..

von Und wieder bekommt alles was bei 12.10.2009 15:28

drei nich auf den Bäumen ist 8 oder 9 Punkte.

von Matthias Geschmaxpolizei 12.10.2009 15:42

Lahmarschig hoch zehn, und dazu im Gegensatz zu z.B. Bon Iver nicht mal besonders eingängig. Als regelmäßiger Pitchforkkonsument und deren Faible für diese Sounds muss ich sagen: Hängt mir zum Hals raus

von hähähääh 12.10.2009 15:42

das alles erinnert an "VENOM"

von jona 12.10.2009 15:43

gibts hier zum download: http://www.midsummer-records.de/downloads.php?id=8 vorhin kurz reingehört, fand ich noch nicht wirklich weltbewegend...

von benni 12.10.2009 15:51

finde die platte wahnsinnig gut, auch 9pkt von mir. live ist die band unfassbar. http://vimeo.com/6581131

von Dustiny 12.10.2009 18:55

also, das erste mal als ichs gehört hab fand ichs auch ziemlich langweilig und daherplätschernd...aber hört man sich mal 3-4 Songs am stück an ist man komplett verschlungen

von das ist 12.10.2009 20:42

keine neue band! wer macht denn bei euch die recherche??

von naja 13.10.2009 09:29

hm, klingt beim ersten mal reinhören (per myspace) verdammt nach bon iver coverband, nur eben mit langweiligeren songs. würde hier ohne den hc-background des herrn wahrscheinlich keine sau interessieren vermute ich mal.

von Torsten // allschools 22.10.2009 11:15

Ist ein schönes Album geworden, auch wenn es leider nicht gelingt den Charme der EP auf Albenlänge zu übertragen. Dennoch würde ich eine 8/10 geben, von den ganzen Singer/Songwitern aus der HC-Szene noch mein liebster.

von Pappnasenhans 08.05.2010 11:50

habt ihr euch die Platte überhaupt mal richtig angehört ? Läd einfach nur zum träumen ein. Wunderschönes Album einfach ... braucht aber meiner Meinung nach ein bisschen Einlaufzeit... würde auch eine 9 von 10 geben. Gibt kaum was, was an der Platte nicht stimmt

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media