Plattenkritik

The Broken Family Band - Please and Thank You

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.04.2009
Datum Review: 07.04.2009

The Broken Family Band - Please and Thank You

 

THE BROKEN FAMILY BAND aus Cambridge und London veröffentlichen mit "Please and Thank you" ihr bereits Siebtes Album via Cooking Vinyl. Was die Vier einem bieten ist eine niedliche Mischung aus PAVEMENT und zeitgenössischem Indierock mit Country-Einschlag. Und das macht Spaß, langweilt selten, hat gute Texte und genügend Tiefgang.

"No one wants to fuck you in this Town".

Egal ob Spöttische Teenage-Angst oder guter, böser Humor – THE BROKEN FAMILY BAND haben es drauf den Hörer zum Zuhören zu bringen. "You did a Bad Thing" ist wohl einer der schönsten Songs die jemals auf Sieben Alben gepresst wurden und eines der Paradebeispielen ist, warum die Band anhand Lyrics so ausgezeichnet punkten kann. Wenn dann aber plötzlich Sänger Steve Adams in "Cinema vs. House" die Liebe bekundet und unter Entscheidungsschwierigkeiten leidet wird einem Jeden klar, dass hier ein wunderbar sympathisch, abgedrehtes Indie-Album vorliegt. Schön.

Tracklist:

1. Please Yourself
2. Salivating
3. St. Albans
4. You did a bad thing
5. cinema vs. House
6. borrowed time
7. mimi
8. dont bury us
9. stay friendly
10. so of the man
11. the girls in this town
12. old wounds

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media