Plattenkritik

The Clash - London Calling (Legacy Edition)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Clash - London Calling (Legacy Edition)

 

"London Calling" gehört ja bekannter Weise zu jeder ordentlichen Plattensammlung, die zumindest ein wenig auf sich hält und gilt gleichzeitig als eines der größten Alben in der Geschichte des Rocks. Über diese Scheibe muss man nicht viele Worte verlieren, und sie erscheint zum 25jährigen Jubiläum in der feinen Legacy Edition, die sich aus zwei CDs und einer DVD zusammensetzt. Die erste CD ist die remasterte "London Calling" und spricht in 19 Tracks die Sprache des Punks, der sich nicht vor Jazz-, Ska-, Raggae- und Popeinflüssen scheut. CD 2 enthält die lange vermissten "Vanilla Tapes", d.h. die Demoversionen von "London Calling" sowie fünf neue Tracks. Das Ganze hat nicht gerade die beste Qualität ist aber durchaus interessant. Bei der beigefügten DVD beschränkt man sich zu großen Teilen auf Hintergrundinformationen, die der Dokumentation "Westway To The World" entnommen sind, man bekommt einige Musikvideos zu "Train in Vain", "London Calling" und "Clampdown" sowie Studioaufnahmen zu sehen. Mit einem ordentlichen Booklet schnürt man hier ein dickes Liebhaberpäckchen, welches primär an Fans gerichtet ist. Wer die CD schon besitzt sollte sich hier mehrmals überlegen, ob er für das Bonusmaterial einen stattlichen Aufpreis bezahlen möchte. Wer noch keine "London Calling" besitzt, sollte jetzt definitiv zuschlagen.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media