Plattenkritik

The Forsaken - Beyond Redemption

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.06.2012
Datum Review: 13.06.2012

The Forsaken - Beyond Redemption

 

2003 veröffentlichen THE FORSAKEN mit “Traces Of The Past” ihr drittes Album. Danach Stille. 9 Jahre später erscheint nun völlig überraschend “Beyond Redemption“ und über der Death Metal Welt scheint wieder der blaue Himmel. Welche Band kann schließlich von sich behaupten, vier Mal qualitativ hochwertige Kost verabreicht zu haben? Die Schweden haben sogar noch ihren Sound etwas variiert. Zwar sind sie nach wie vor hoch aggressiv und melodisch, auch verstehen sie sich in das Aneinanderreihen von Death und Thrash. Aber so variabel und dynamisch wie auf Nummero 4 sind sie nie und nimmer in Erinnerung geblieben. Da wechseln sich groovige Midtempoabschnitte ab mit Hochgeschwindigkeitsläufen, da weiß der Hörer an der einen Ecke nicht, welches Geschoss ihm an der nächsten Ecke um den Latz geknallt wird. Natürlich wagen THE FORSAKEN auch anno 2012 keine Experimente und machen das, was sie am besten können: Bissigen Death Metal mit viel Melodie und Herz! Klasse Comeback einer leider viel zu unterbewerteten Band…



Tracklist:
1. Beyond Redemption
2. Only Hell Remains
3. Foul Messianic Grace
4. No Dawn Awaits
5. There Is No God
6. As We Burn
7. As We Have Sown
8. The Light Divine
9. Force Fed Repentance
10. Blessed With Wrath

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media