Plattenkritik

The Idea Of - Demo

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Idea Of - Demo

 

Schon lustig wie unscheinbar und zurückhaltend sich mir dieses Demo doch offenbart, und welche Wirkung es im Endeffekt doch auf mich hat. The Idea Of ist eine fünfköpfige Truppe aus einem Kaff namens Lohr am Main und hat sich zusammengerauft diese 4 Songs in Eigenregie aufzunehmen und unters Volk zu werfen. Gut so! Denn die Songs können einiges; Meine erste musikalische Assoziation fällt nicht nur aufgrund der schrottigen Aufnahme (nicht abwertend zu verstehen) auf eine Band wie Spirit Of Versailles (ohne Vampirgesang), oder Shikari. Ein beiliegender Flyer beschreibt die Musik der Band als „Brachialnoiserock“, und bis auf das Attribut „Rock“ kann man dieser Titulierung voll und ganz zustimmen. The Idea Of sind alles andere als leicht zu verdauen, aber schaffen es schöne Spannungsbögen ( besonders beim letzten Song) durch ihre Songs zu ziehen, die früher oder später in fiesen Schrei-und Grunzausbrüchen enden. Und bei zwei Gitarren, zwei Bässen und drei Schreihälsen könnt ihr euch die Dimensionen dieser Verwüstung vorstellen. Sehr schönes Demo, was nach mehr verlangen lässt.

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media