Plattenkritik

The xx - xx

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 14.08.2009
Datum Review: 22.08.2009

 

Ein X. Schwarzweiß. Was braucht es schon auch mehr?

„Don’t believe the hype“ heißt es. Doch halt ein, das ist kein weiteres Kooks-Plagiat, und auch die peinlich-anmutende Affinität zum Dancefloor wird brav ausgeklammert. THE XX sehen auch nicht aus, wie man sich so den Indie-Stereotypen vorstellt: Der Dresscode heißt schwarz, schlicht, höchstens bei den Frisuren – gerade an den Vokalisten – ist man etwas exzentrisch.

THE XX machen da lieber Minimalismus wieder en vogue; zeigen, was Werke wie „Unknown Pleasures“ von JOY DIVISION einmal so faszinierend machte – und macht. Dabei heißt das Dogma jedoch nicht depressive Leere; vielmehr ist „XX“ ein Debüt, welches zum Träumen einlädt, welches den Gedanken jegliche Ketten ablegt und einen durch sanfte, zurückhaltende Instrumentalisierung schläfrig einlullt. Stimmlich fügt man sich ebenso sanft und behutsam – und schafft durch den Schlagabtausch der Geschlechter seine ganz eigene Dynamik.

Akzente werden gesetzt; gemalt wird jedoch mit einen Pinsel äußerster Gelassenheit; zum Schaffen eines Werkes, welches nie auch nur annähernd den Rahmen sprengt. So bindet man ein Korsett aus zahlreichen Einflüssen, jedoch in dezenter Dosierung – und überrascht in „Shelter“ beispielsweise durch leicht postrockige Ansätze. Passt aber auch gut, man will ja träumen, und tatsächlich: es klappt. „XX“ ist eine Platte ohne großen Pathos, ohne dicke Tinte, lieber unauffällig und unaufdringlich; lässt sich zu jeder Stimmung mit jeder Farbe bemalen, also ob nun zum augenzumachen und in ferne Welten abdriften oder abends irgendwo in der Wohnung rumsitzen und ins leere Starren. Es klappt. Und das ganz ohne Dixgard-Frise und Appeal fürs stereotypische Indie-Girly.

Alte Kommentare

von Raphael 22.08.2009 17:19

Unter den Top-3 des Jahres. Großartiges Werk.

von Alex // Allschools 22.08.2009 17:24

Hab ich auch schon reingehört, hatte irgendwo drüber gelesen. Gefiel mir ganz gut, muss ich wohl nochmal näher betrachten. Schön geschrieben übrigens, Olli :)

von Raphael 22.08.2009 17:30

Ja, musst du sehr wohl. Wobei der Joy Division Vergleich hinkt. Auch wenn ich ihn auch gebracht habe. Haha

von axt 22.08.2009 18:46

weniger ist halt manchmal doch mehr. gefällt.

von olivier // allschools 22.08.2009 19:15

@Alex: Danke :) @Raphael: Ich wurd halt auf die Platte aufmerksam, weil du sie schon zuvor mit denen vergleicht hattest. Hatte also quasi sowas wie eine "Joy-Division-Brille" von Anfang an auf, haha. Aber Parallelen sind mir durchaus schon aufgefallen, die Musik von Joy Division ist ja auch sehr reduziert und aufgrund ihrer Leere richtig einlullend. Der große Unterschied bei The XX ist lediglich die Stimmung und die Verpackung (Vocals bsp.), letztlich aber auch die Einflüsse. Quasi halt Joy Division für den Intro-Leser, haha.

von frittenbude 23.08.2009 18:24

beste debut platte des jahres! was die ganzen JD vergleiche angeht, kann ich nur sagen: sucht euch ein anderes hobby.

von pustekuchen 23.08.2009 20:33

sehr schönes review. selbst wenn mir weder band noch genre geläufig sind animieren mich die zeilen mich vielleicht doch mal zu befassen. find ich klasse!

von grummel 24.08.2009 09:54

ein x am edge vorbei...

von Ash 24.08.2009 13:52

Bedrückend unangenehmer unaustehlicher guter Sound.

von TommyVanBommy 25.08.2009 09:32

Schönes Album Eines der besten in diesem JAhr.

von Matthias Geschmaxpolizei 29.08.2009 14:37

Wirklich ein großartiges Album. Wie unglaublich gut diese beiden Stimmen zusammen funktionieren. Mit JD hat das nix zu tun. Find das Ganze geht eher richtung psychedelic/shoegaze

von Raphael 29.08.2009 14:45

Ja, shoegazig ist es. Übrigens hat die Beggars Group das nächste geile Projekt am Start: The Big Pink. Hammer!

von Fabian 06.06.2010 16:42

Glaube im Herbst/Winter oder bei scheiß Wetter zündet die Platte besser. Aber trotzdem schönes Teil!

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media