Plattenkritik

Thees Uhlmann - Thees Uhlmann

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.08.2011
Datum Review: 27.08.2011

Thees Uhlmann - Thees Uhlmann

 

Seit dem letzten TOMTE Album "Heureka" war bei Songschreiber THEES UHLMANN irgendwie die Luft raus. Das Indie-Pop-Urgestein und einziges verbliebenes Gründungsmitglied lieferte ein selbstgefälliges Album ab, dass für TOMTE-Verhältnisse überraschend blass war. Zurzeit ruht die Band und Thees versucht sich, wenig überraschend, an einem Soloalbum. Ein Album, ein Befreiungschlag? Ein Neuanfang? Oder das erneute Abklappern altbekannter Muster? Ein bisschen von allem und doch mehr.

Auf dem Cover zum selbstbetitelten Solodebüt ist Thees in einer klassischen Springsteen-Pose zu sehen. Ein stimmiges Cover, dass durchaus Aufschluss zur musikalischen Marschroute gibt. Zum einen heißt Thees nachwievor mit Nachnamen Uhlmann. Er ist immer noch Songwriter und Kreativschatz von TOMTE. Und so hört man seine Hauptband auch in zahlreichen Momenten durch. Was soll man bei so einer unverwechselbaren Stimme auch machen? Zum anderen begrüßt uns Thees auch in seinem eigenen Heartland. Nur heißt Thees nunmal nicht SPRINGSTEEN, und deswegen heißt sein Herzland auch nicht New Jearsey sondern Niedersachsen.

Und der Herr Uhlmann liebt seine Heimat. Gleichzeitig hasst er sie aber auch. Man höre nur "Lat: 53.7 Lon: 9.11667", gleichzeitig Lob- und Abgesang auf das eigene Zuhause. Auch packt Thees neuerdings die Reiselust. Während des Albums besucht man "Paris im Herbst" oder sieht "Römer am Ende Roms". Der TOMTE-Fronter ist auf der Suche nach Liebe, nach Wohlgefühl, ja, nach Erfüllung. Vergesst das Wörtchen Indie, diese Platte schreit schreit einem das Rock förmlich entgegen. Kein Rock für den fröhlichen Grillabend, sondern vielmehr für wie lauwarme Nacht im Stadtcafé. Der deusche SPRINGSTEEN, nur eben nicht amerikanisch.

In "Die Nacht war kurz (ich stehe früh auf)" surren dem Hörer heimselige Mundharmonika-Passagen entgegen. Born In The BRD, sozusagen. In "& Jay-Z singt uns ein Lied" revangiert sich CASPER für das Uhlmann-Feature auf seinem aktuellen Album, es gibt sogar ein Lied für "Das Mädchen von Kasse 2". Thees Uhlmann ist eine Vaterfigur, die ihre Lebensmitte gefunden hat und gerne von den vielen Reisen erzählt.

Tracklist:

1. Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf
2. Die Nacht war kurz (ich stehe früh auf)
3. & Jay-Z singt uns ein Lied (feat. Casper)
4. 17 Worte
5. Die Toten auf dem Rücksitz
6. Sommer in der Stadt
7. Römer am Ende Roms
8. Das Mädchen von Kasse 2
9. Lat: 53.7 Lon: 9.11667
10. Paris im Herbst
11. Vom Delta bis zur Quelle

Alte Kommentare

von DrKolossos 27.08.2011 13:54

Ich habe mich nie wirklich mit Tomte beschäftigt...aber die Platte ist toll. Hat der Thees gut gemacht. Und ich finds top, dass er nicht auf ein Major Label gewechselt ist - macht ihn sympathisch. Man liest nur überall den Springsteen Vergleich...naja.

von Jule 27.08.2011 16:12

schönes ding! aber: "Thees Uhlmann ist eine Vaterfigur, die ihre Lebensmitte gefunden hat"... ich würde ja eher behaupten, er ist der george clooney der deutschen indiemusikszene...

von Mastei 27.08.2011 19:55

Ich mag das Album auch sehr, obwohl es momentan so gar nicht zu meiner Gemütslage passt. Darin liegt aber meiner Meinung nach irgendwo die Stärke. Es ergreift mich!

von ohne breakdowns 27.08.2011 22:48

ohne mich

von man man man 28.08.2011 12:30

was seid ihr schwul hier. wie kann man so eine scheißmusik hören? ich glaube ich geh mich abreagieren, muss hanteln stämmen und king orgasmus hören.

von ben 28.08.2011 14:53

finds auch klasse. man muss halt die pathoslampe an haben. hab ich.

von Wecki 28.08.2011 19:54

http://mixeryrawdeluxe.tv/?bclid=1118617310001bctid=1120913905001 Hier noch nen Interview mit Thees Uhlmann zu seiner Arbeit mit Casper und seinem Hip hop Bezug. Kenne vom Album leider noch nich mehr als das erste Lied, dass ist allerdings super. Bin gespannt auf die Platte.

von @Wecki 28.08.2011 20:51

dein Interview will hier keiner sehen

von Wecki 28.08.2011 21:27

Alles klar. Zur Kenntnis genommen

von Clement 29.08.2011 08:45

@Wecki: danke für den link zu deinem interview!

von surecamp 29.08.2011 13:24

"ein selbstgefälliges Album ab, dass für TOMTE-Verhältnisse überraschend blass war" "Ein stimmiges Cover, dass durchaus Aufschluss zur musikalischen Marschroute gibt." www.dasdass.de "Thees Uhlmann ist eine Vaterfigur, die ihre Lebensmitte gefunden hat und gerne von den vielen Reisen erzählt." Oh je, Thees freut dich bestimmt ganz doll, dass ihm das mal einer sagt. Wie alt ist der Autor? Ach so...

von ben 29.08.2011 15:28

mein lieber freund... mal abgesehen davon, dass deine scheisse pöbelei völlig unagebracht ist... lern erstmal selber die deutsche Grammatik... "Oh je, Thees freut dich bestimmt ganz doll, dass ihm das mal einer sagt. Wie alt ist der Autor? Ach so..." entscheide dich :)

von @ben 29.08.2011 15:45

naja, pöbelei? komm runter

von @ben 30.08.2011 12:55

ich seh hier keine Pöbelei nur den typischen allschools leser

Autor

Bild Autor

Enrico

Autoren Bio

Je ne sais pas. Ein Hoch auf meine Standardantwort im Französischunterricht in der Schule.

Suche

Social Media