Plattenkritik

Through The Mist Of Tears  - Seal The Lips And Tie The Hands

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 30.06.2006

Through The Mist Of Tears - Seal The Lips And Tie The Hands

 

Schweden. Metalcore. Wie könnte es anders sein. Doch beim genaueren Hinhören erkennt man deutlich, dass Through The Mist Of Tears nicht typischen Schweden Metal/Metalcore machen. Ihr Sound ist nicht so roh, metallisch und thrashig wie der vieler ihrer schwedischen Kollegen. Through The Mist Of Tears lehnen sich weitaus eher vom Sound an amerikanischen Vorbildern wie Unearth, Age of Ruin oder den deutschen Maroon an mit jedoch noch mehr Hardcore-Elementen als den genannten Bands. Was auch sehr an der Stimme des Frontmanns Claes liegt und den deutlich wenigeren Mosh-Beatdown-Parts wie ihn so unzählige Metalcore-Bands diese Tage bevorzugen. Die vier Songs der bereits in Schweden und Norwegen wohlbekannten Band, die auch schon beim größten skandinavischen Festival Dead Fest dieses Jahr auftreten durften, geben von vorne herein gleich eine ordentlich straighte Marschrichtung an. Hier wird weder nach links noch nach rechts geschaut. Man weiß ganz genau wo man hin will. Nicht nur musikalisch ist das für eine erst einjährige Band eine enorme Leistung, so schnell so gefestigt zu klingen. Auch macht man sich textlich Gedanken über Menschen- und Tierrechte. Nichts neues in dem Genre, aber doch immer wieder lobenswert!!! Was mir auch auffällt ist, dass es mir trotz der lediglich 4 Songs schwer fällt einen Song als besonders gut oder als meinen Favoriten zu betiteln – den jeder Song für sich hat irgendwie etwas besonderes an sich, mutet anders an, begeistert anders. „Seal The Lips And Tie The Hands“ und „Homophobic Gay Bashers Still Needs To Get The Fuck Out Of Here“ sind mehr die typischen Metal/Metalcore Songs mit jedoch sehr eindeutigen HC-Einflüssen, während „Death To Free The Trade“ mehr Death Metal Elemente beigefügt bekam und „Fra Begynneisen“ sehr an Zao oder Morning Again erinnert. Dennoch denke ich, dass mit „Seal The Lips And Tie The Hands“ genau der Gedanke, Spirit, und Elan der Band getroffen ist und eine Richtung weißt in eine Zukunft neuen Metals aus Schweden – im Herbst wird wahrscheinlich das erste full lenght album von Through The Mist Of Tears aufgenommen. Und ab July sind die Jungs auf Tour um die Matten zu schwingen...vielleicht ja auch mal bald hier in Deutschland! 8 Punkte aufe Fresse von mir.

Tracklist:
01 Seal The Lips And Tie The Hands
02 Death To Free The Trade
03 Fra Begynneisen
04 Homophobic Gay Bashers Still Needs To Get The Fuck Out Of Here

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media