Plattenkritik

Tsunami Bomb - Live At The Glass House - The Show Must Go Off Episode 17

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 21.06.2005

Tsunami Bomb - Live At The Glass House - The Show Must Go Off Episode 17

 

Wenn es mal wieder "The Show Must Go Off" bei Kung Fu Records heißt, dann sollte der gemeine Punkfan Ohren und Augen spitzen. Am 10. September 2004 spielten TSUNAMI BOMB einen Live Gig im ausverkauften Glass House in Pomona, Kalifornien. Grund genug für die Kung Fu Leute das Ganze in gewohnter Qualität mit 9 verschiedenen Digitalkameras aus den diversen Winkeln für die Ewigkeit zu bannen.

Die Show entstand während der laufenden Tour zum aktuellen Kung Fu Release "The Definite Act" und enthält ein Set von nicht weniger als 19 Songs, die quasi das gesamte Repertoire von den Anfängen bis zur Gegenwart abbilden. Dreh- und Angelpunkt einer TSUNAMI BOMB Show ist natürlich die charismatische Frontfrau Agent M, die temperamentvoll und selbstbewusst die komplette Bühnenbreite für sich beansprucht und so manches männliche Herz höher schlagen lässt. Die Crowd hat sie mühelos in ihren Händen und so gibt es nach einer Aufforderung auch die entsprechenden Mitsingchöre.

Natürlich enthält eine "The Show Must Go Off" DVD entsprechendes Bonusmaterial wie Surround Sound, Untertitelanzeige der Songtexte oder gar die gleichzeitige Betrachtung ausgewählter Songs aus den verschiedensten Perspektiven was für Fans einen wahren audio-visuellen Höhepunkt darstellen sollte. Das aktuelle Video zu "Dawn On A Funeral Day" und ein bisschen Footage aus dem Tourbus runden die Episode 17 der Kung Fu Reihe ordentlich ab.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media