Plattenkritik

U.S. Bombs - Covert Action

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

U.S. Bombs - Covert Action

 

Skate- Legend Duane Peters kann seinen Arsch auch nicht wirklich ruhig halten. Er bringt eine Soloplatte nach der anderen raus und mit seiner Band The U.S Bombs ist es auch noch nicht so lange her, so knapp 1 1/2 Jahre seit ihrem letzten Album „Back at the Laundronat“. Also wenn ich ganz ehrlich bin finde ich ihr bestes Album immer noch „The World“ und das werden Sie auch nicht mehr übertreffen. Ihr letztes Album war ganz okay. Jeder der ihr letztes sehr gerne mag, kann das neue auch blind kaufen. Die US Bombs sind die gleichen geblieben. „Covert Action“ ist auf der ganzen Linie auch nicht schlecht. Doch klingen sie auf verschiedenen Songs etwas ausgebrannt. Damit meine ich, es klingt so durchschnittsmäßig, man hat schnell das Gefühl, bei manchen Melodien oder Sing-a-Longs kommt es mir etwas bekannt vor. Was das neue Album so stark macht sind die paar außergewöhnlichen Lieder sowie: „The Gow“. Der Song atmet eine herrliche Reagge Atmosphäre aus. Auch der Song „Faith or Marie“, mit ein hohem Schürzenjäger Gehalt, ist sehr strange aber witzig. Alles in Allem: wie gesagt okay, aber nicht weltschockend.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media