Plattenkritik

Unifight - The Graveyards we left behind

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Unifight - The Graveyards we left behind

 

Das Cover und der Titel sehen ziemlich duster aus. Und auch die Vorahnung oh was ist das denn schon wieder. Aber getäuscht. Ich bin eigentlich sehr überrascht, die Musik ist zwar nicht wirklich innovativ oder neu aber sie gefällt. Unifight aus dem tiefsten Osten der Republik spielen Old School Hardcore der alten Schule. Hin und wieder findet man ein bisschen Streetpunk. Vor allem die Stimme des Sängers passt sehr gut und macht das ganze sehr attraktiv. Es gibt tief gestimmte Gitarren und Melodie alles was man halt braucht. Die Jungs hatten letztes Jahr schon eine Cd veröffentlicht. Leider kenn ich die nicht. Die Texte sind sehr persönlich ob es nun um Politik oder Tod von Freunden und Familien geht. Lustig finde ich das letzte Lied was gegen Nazis geht. Geht nicht zu unseren Shows, kauft nicht unsere CD´s sehr gut. Als Opener durften sie schon bei diversen bekannten Bands spielen wie Born From Pain, No use for a name etc. Sehr sympathisch.

Autor

Bild Autor

Manu

Autoren Bio

Suche

Social Media