Plattenkritik

Unleashed - Sworn Allegiance

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Unleashed - Sworn Allegiance

 

Nachdem mir ihr vorletztes Album „Warrior“ (1997) nicht wirklich zugesagt hat, ist die letzte Veröffentlichung von Unleashed mit dem Titel „Hell’s Unleashed“ (2002) völlig an mir vorbei gegangen. Umso gespannter war ich auf den neuesten Streich der vier Schweden um Oberwikinger Johnny Hedlund. Und nach den ersten drei Durchläufen bin ich alles andere als enttäuscht. „Sworn Allegiance“ erinnert in seiner Brachialität an die ersten zwei legendären Alben, und zeichnet sich trotzdem durch ein abwechslungsreiches Songwriting aus. So gibt es hier Hymnen im Stil von „Death Metal Victory“ (u.a. „The Longboats Are Coming“), atmosphärische Songs (u.a. „To Miklagard“) sowie jede Menge Uptempo-Nummern (u.a. „Attack“) zu hören. Leider sind auch die Texte mal wieder aus den üblichen Zutaten zusammengestrickt worden: „Satanismus“, Wikingerromantik etc. Aber über was sollen vier Schweden, die solch einen Sound fabrizieren auch sonst singen? Vorschläge bitte direkt an Johnny Hedlund...

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media