Plattenkritik

V/A - All Freaks Mixed

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 15.07.2005

V/A - All Freaks Mixed

 

Auf diesem Sampler vereint sich also alles, was unter der Kategorie Freak läuft. Das kann laut Cover der CD alles von Punkrock über New Rock zu Alternative, Crossover oder Metal sein. Dabei wird mit der „local heroes“ Aktion kooperiert die mit dem Kultusminister Sachsen-Anhalts als Schirmherr gleich einen Oberfreak mitliefert, so dass einem erfolgreichen Forum für Newcomer Bands ja wohl nichts mehr im Wege steht. Auf der CD finden sich 17 Songs von 17 Bands, die sich alle mit sehr guten Produktionen vorstellen, bei mir jedoch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die selbst ins Spiel gebrachten Kategorien New Rock und Crossover überwiegen meiner Meinung nach und keine der Bands erfindet hier das Rad neu, was ich ebenfalls durch Benutzung dieser Floskel nicht zu tun vermag. Sampler mit verschiedensten Bands sind ja immer eine gute Idee, man hört Neues und Unbekanntes; davon meistens viel und zu fairem Preis. Ich hab allerdings schon interessantere Compilations in der Hand gehalten - ganz ohne Schirmherr.

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media