Plattenkritik

V/A - All Freaks Vol.1 Punk

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

V/A - All Freaks Vol.1 Punk

 

Wer www.netmusiczuone.de kennt, der kennt sicherlich auch deren All Freaks-Aktion. Mit der All Freaks-Reihe gibt netmusiczone.de jungen deutschen Bands die Möglichkeit auf einem Sampler, der dann durch wildes Versenden an eine Menge Leute kommt, einen Song zu veröffentlichen und so eventuell den großen Sprung ins Geschäft zu schaffen.
Und nun höre ich gerade den sympathischsten Teil PUNK (noch auf dem Markt ist Alternative und New Rock).Und Sampler sind ja immer so eine Sache, vor allem kostenlose und ganz besonders welche, die eigentlich nur an Promoter, Djs, Zines u.ä. verschickt werden. Doch unter Umständen kommt ihr ja doch irgendwie an einen...
Und was All Freaks unter Punk versteht ist bei genauerer Betrachtung Musik zwischen Skatecore und Emopunk (okay ein, zwei Ausnahmen gibt es) und bis auf die D-Sailors sind alle Bands für mich ein unbeschriebenes Blatt und können irgendwie nicht voll überzeugen. Der erste Hördurchgang gestaltet sich zwar noch angenehm, vereinzelt finden sich auch kleine Perlen, die mit kleiner Reifezeit sich hochspielen könnten. So gefallen Dumpweed, Green Frog feet und die 0eight5teens schon, nur reißen Growin´Clow wieder alles ein. Wenn ich ein Fazit ziehen darf, ist alles okay, nur fehlt teilweise schon was an Originalität. Zum einmal durchhören ist es in Ordnung, für mehr reicht es leider nicht.

Autor

Bild Autor

Christian

Autoren Bio

Suche

Social Media