Plattenkritik

V/A - Give `Em The Boot V

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 17.05.2006

V/A - Give `Em The Boot V

 

Schon mehr als etabliert hat sich das Epitaph Sublabel Hellcat Records, das alles zwischen Streetpunk, Ska und Rockabilly unter seinen Fittichen vereint und in diesen Genres für höchste Qualität steht. Ebenso erfolgreich wie das Label an sich, ist die hauseigene Samplerreihe „Give `Em The Boot“, die mit diesem Release in die fünfte Runde geht und wieder mal einen schönen Überblick über die auf Hellcat versammelten Bands gibt. Dabei fehlen die Hausherren von RANCID natürlich genauso wenig wie andere Szenegrößen: so zum Beispiel die Bostoner Vorzeigeband DROPKICK MURPHYS, die Rockabillys von TIGER ARMY, die Streetpunks von THE UNSEEN, ROGER MIRET AND THE DISASTERS, Ska-Könige THE SLACKERS und die Psychobillylegende NEKROMANTIX, um nur einige der insgesamt achtzehn Gruppen auf dem Sampler zu nennen. Acht Bands präsentieren sogar bisher unveröffentlichte Tracks, so dass „Give `Em The Boot V“ tatsächlich einen äußerst empfehlenswerten Sampler darstellt, bei dem man absolut nichts falsch machen kann.
Zuschlagen ist angesagt!

1 Rancid -Tattoo
2 Dropkick Murphys -Warriors Code
3 Time Again -Cold Concrete
4 Tiger Army -Swift Silent Deadly
5 Unseen -Act The Part
6 Slackers -Crazy
7 Left Alone -Sinner
8 Aggrolites -Funky Fire
9 Horrorpops -Crawl Straight Home
10 Roger Miret And The Disasters -Another Generation
11 Heart Attacks -Widow Maker
12 Mercy Killers -Pamint De Mort
13 Westbound Train -I'm No Different
14 Lars Frederiksen And The Bastards -The Kid's Aren't Quiet On Sharmon Palms
15 Orange -I'm A C%$t
16 Nekromantix -Driller Killer
17 Static Thought -Victim Of Hate
18 Los Difuntos -Day 4 Night

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media