Plattenkritik

V/A - NYC Takeover Vol. I + II

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

V/A - NYC Takeover Vol. I + II

 

Jaaa, jedes Jahr ist einmal in NYC der durchaus bekannte Victory Records CMJ Showcase. Im Jahr 2000 waren die 6 Bands All Out War, Reach The Sky, Grey Area (Compilation I), Skarhead, Buried Alive und Rivercity Rebels (Compilation II). 6 Bands und 6 Stunden Musick und das Aufnahmegerät war live dabei und hat für uns dann auch die besten 4 Songs je Band mitgeschnitten! Im offiziellen Verkauf ist diese Compilation eine 2 CD Geschichte, ich hab hier beide auf einem und dem entsprechend werde ich das jetzt auch in einem durchrezensieren!
Angefangen mit All Out War, 3 Songs von „For Those Who We Crucified“ und einem Brandneuen der nur noch so mosht in einer unglaublichen Geschwindigkeit und Power, ich sag nur eins – wir können uns auf das neue Album freuen!!! Zur Puplikumsreaktion – ich denk es ist fett abgegangen – es klingt auf jeden Fall so!!!
Gefolgt werden AOW von Reach The Sky, mit 3 Songs vom Album „So Far From Home“ und einem von der Split 7“ mit Buried Alive, die hier ja später auch noch auftauchen! Kein neuer Song – na ja Gute Livestimmung aber RTS sind dafür ja bekannt!
Grey Area machen den Abschluss auf Compilation I mit 2 Songs vom Self titled Album und 2 von Fanbelt Algebra! Auch hier hört man den Saal gut abgehen – verlieren ist hier ja schwer eigentlich!
Wenn wir jetzt „eigentlich“ bei der zweiten CD weitermachen würden dann wären jetzt Skarhead an der Reihe, die mit ihrem sympatischen und durchaus lustigen Blabla am Anfang des Sets gleich mal alle auf ihre seite ziehen. Wenn auch kein neuer Song, alle auf Kings At Crime, mit ihrer Livequalität konnte auch diese Band überzeugen!
Buried Alive knallen gleich mit nem brandneuen Song in alter Manier los – gefolgt von 3 vom Debutalbum „The Death....“ – tja hat diese Projekt um Scott Vogel nun das zeitliche gesegnet oder werden wir doch noch ein neues Album erleben dürfen – ich weiss es nicht – diese Aufnahmen rocken auf jeden Fall.
Das Schlusslicht hier machen River City Rebels, die eh den Ruf als Spaßband weghaben und ne coole Livemucke abziehen – hat mir sehr gut gefallen.
Alles in allem ist dazu zu sagen das die Compilation für Liveaufnahmen sehr gute Qualität hat und das alle Band versucht haben hier ihr Bestes zu geben – ich find den Sampler cool – aber wohl eher ein Stück für die Fans der Bands....

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media