Plattenkritik

V/A - Nightmare On Antstreet

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.12.2007
Datum Review: 10.12.2007

V/A - Nightmare On Antstreet

 

“Nightmare On Antstreet” ist der erste Sampler des saarländischen Punkrocklabels “Antstreet Records”. Neben eigenen Pferden Im Stall werden auch Bands von anderen Labeln präsentiert. Der Sampler bietet einen guten Überblick über junge Bands der Punkrockzene und hat gute Unterhaltung als oberstes Ziel ausgegeben. Das Ziel wurde definitiv erreicht, und neben aller musikalischen Qualität kann diese Zusammenstellung auch ein gelungenes Artwork aufweisen und bildet alle Bands im Booklet ab. Also auch hier value for money, wer sein Geld zu Weihnachten nicht zum Fenster rausschmeißen möchte, sollte hier zugreifen. Klasse!

Tracklist:
01. Janez Detd - Deep
02. Small State - Pirates in Stereo
03. Daylightseventimes - The longest journey
04. Guitarshop Asshole - Rock'n'Roll Asshole
05. Bastards on holiday - Eaten by Carrions
06. Minnie's - We are
07. Hellbent on Rocking - Rock solid
08. Not available - Cerveza
09. 12HoursGone - Goodbye Redelish
10. Garretti - La realta die fatti
11. Ascension - Not this time
12. 3 Feet Smaller - Headlights
13. The Dead Notes - Because of you
14. Los Fastidios - Un calcio ad un pallone
15. Hungry - Reputation
16. Pascow - Lauf, Forrest Lauf!
17. Super Absorber - The casual, the dreaming and the failed
18. Project 54 - Life in a box
19. Random Hero - Bonechillers and Stonecasters
20. Spiteful - Cone out and play
21. The Breathalyzers - Sick
22. Versus You - Comme Ci, Comme Ca
23. The Proto K Distillery - She's so sweet
24. Bender - Warriors of the dolls
25. Skin of Tears - Blowing Heads

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media