Plattenkritik

Vampire - Vampire

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.03.2014
Datum Review: 22.02.2014

Vampire - Vampire

 

Ein Jahr nach ihrer formidablen Debüt-EP veröffentlichten VAMPIRE via Century Media ihren ersten Langspieler. Die vier Musiker, die sich hinter den Pseudonymen Hand of Doom, Black String, Command und Ratwing verstecken, spielen dabei eine Art von Death Metal, die für Schweden eher untypisch ist. Spricht man landläufig von „Schweden-Death-Metal“ hat man eher das Bild grooviger Dampfwalzen wie ENTOMBED, GRAVE oder DISMEMBER im Kopf.
VAMPIRE orientieren sich jedoch eher an den thrashigen Vertretern der Sparte, namentlich DISSECTION oder NECROPHOBIC, schlagen stilistisch einen ähnlichen Weg ein wie jüngst ihre Landsleute von ANTICHRIST.
Jeder Song auf „Vampire“ ist dabei auf den Punkt komponiert, unnötiges Füllmaterial sucht man glücklicherweise vergebens. So gibt es einfach zehn schmissige Nummern zu hören, die kompromisslos nach vorne gehen und mit eingängigen Melodien punkten. Ehe man sich versieht ist die gut halbe Stunde lange Platte rum und man möchte wieder auf „Play“-Knopf drücken.
Der größte Hit des Werks „At Midnight I’ll Possess Your Corpse“ befand sich wie „Jaws Of The Unknown“ und „The Grudge“ bereits auf der EP und wurde noch einmal in etwas besserem Sound neu aufgenommen. Wer nun aber eine Hochglanzproduktion erwartet, dem sei an dieser Stelle gesagt, dass er wahrlich falsch liegt - VAMPIRE rumpeln ordentlich durchs Unterholz!
Das Genre erfinden VAMPIRE mit alldem freilich nicht neu. „Vampire“ klingt dennoch frisch und macht über die gesamte Spieldauer unheimlich Spaß. Dies gelingt den Schweden zum einen durch gelungene Riffs und Soli („The Bestial Abyss“), zum anderen damit, dass kaum eine Idee ausgewalzt wird. Wer seinen Death Metal gerne mit einer leicht thrashigen Note mag, ist hier absolut richtig!

Tracklist:

1. Orexis
2. Howl From The Coffin
3. At Midnight I'll Possess Your Corpse
4. Ungodly Warlock
5. The Bestial Abyss
6. Black Deserts
7. Jaws Of The Unknown
8. The Fen
9. Cellar Grave Vampire
10. Under The Grudge

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media