Plattenkritik

WESTERN ADDICTION - Tremulous

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.03.2017
Datum Review: 20.03.2017
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

01: Clatter And Hiss
02: Family Of Boys
03: Masscult, Vulgarians And Entitlement
04: Taedium
05: Ditch Riders
06: Honeycreeper
07: Righteous Lightning
08: Red Emeralds
09: Humming Bars Of White Light
10: The Rockery
11: Your Life Is Precious

Band Mitglieder

 

Jason Hall - Vocals/Guitar
Chad Williams - Drums
Ken Yamazaki - Guitar
Tony Teixeira - Guitar

WESTERN ADDICTION - Tremulous

 

Eigentlich muss man Chad Williams die Kreativpunkte zusammenstreichen: Wer seinen Arbeitsplatz direkt bei einem der Skatepunk- und Melodycoreinstitute schlechthin hat, braucht fuer die Drum-Ideen der eigenen Hardcoreband eigentlich nur das Beste vom Besten des Labelkatalogs zusammenpuzzeln. Gesagt, getan.
 
Nicht erst seit gestern mischt Williams auch hinter den Kulissen von Fat Wreck Chords mit. So extrovertiert und dynamisch allerdings wie "Tremulous" duerfte der Schreibtischalltag des WESTERN ADDICTION-Schlagzeugers nicht aussehen. Der Nachfolger zu "Cognicide" laesst sich zwar soviel Zeit wie andere fuer ihr Abitur, passt aber mehr denn je ins Hier und Jetzt. Aggressiver, direkter, mal melodischer mal blutruenstiger Hardcore wie ihn ONLY CRIME und KID DYNAMITE perfektioniert haben. Fuers Hirn und die Cleverness sorgt die Feder von Songmastermind Jason Hall. "Masscult, Vulgarians And Entitlement" ist ein nervoeser Treter zwischen BLACK FLAG, fruehen GOOD RIDDANCE mit einem Hauch zorniger DESCENDENTS. "Taedium" leiht sich Thrash und Drive von RKL fuer seine zweieinhalb Minuten nach dem harmlosen Intro. Familienvater Hall balanciert seine Stimme zwischen Keifen, Veto und Hookline, wie er es auf dem Debut angefangen hat. Etwas runder und weniger holprig klingen die elf Songs - dennoch ist "Tremulous" eine Hardcoreplatte, die vor organischer Durchschlagkraft nur so glueht. "Honeycreeper" dreht sich mit seinen Gitarren pausenlos und schizophren im Kreis, den Opener "Clatter And Hiss" wuerde sich Russ Rankin sicher ungefragt auf die Stirn taetowieren lassen. "Family Of Boys" kreiert und gedeiht im Chaos, der Refrain von "Righteous Lightning" faehrt im Anschluss lieber Richtung Abendsonne mit.
 
Hardcore 2017 heisst, seiner Sucht nicht bloss verfallen sondern auch ins Auge sehen zu duerfen. Im Falle von WESTERN ADDICTION ist die Suche nach Rehabilitationsmassnahmen keinesfalls willkommen.
 

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media