Plattenkritik

Wilde Zeiten - Aufgeräumt wird später

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 26.12.2008

Wilde Zeiten - Aufgeräumt wird später

 

WILDE ZEITEN sind eine Punkrockband aus Berlin. Vertrieben beim Impact Records aus Duisburg wollen sie nun mit ihrem Punkrock die Republik besingen. Produziert von DIE TOTEN HOSEN Livemischer Dr. Uwe Faust und genau das hört und sieht man. Die ersten Parallelen sind kaum zu übersehen. Totenkopf im Bandwappen, Kneipenbilder im Booklet und eine Band die eine beängstigende Ängstlichkeit mit DTH haben. Musikalisch sind ebenso keine Unterschiede. Vielleicht haben DTH einfach den Vorteil, dass sie originell waren.. oder zumindest die ersten ihrer Art. WILDE ZEITEN klingen belanglos und auch sie werden feststellen müssen das Punkrock dieser Art einfach tot ist. Weder lustig noch großartig professionell wird die Musik vorgetragen und nein – man bekommt nicht das Gefühl, dass diese Band ernsthaft etwas erreichen möchte. Für politische Salven ist natürlich auch gesorgt, allerdings sorgen einfache Anti-Nazi Songs inzwischen nicht mehr für politische Finesse.
Bitte jetzt schon aufräumen.

Tracklist:

1. adios viva punk
2. was änern
3. reise in den untergang
4. morgen wird alles gut
5. deutschpunk
6. verlorene gestalten
7. gute freunde
8. nazi alter
9. homegrown
10. halte dagegen
11. alptraum
12. no one knows
13. verlass mich nicht
14. echte terroristen
15. party ein ganzes leben lang

Alte Kommentare

von Thomas 15.01.2009 20:10

Wilde Zeiten kommen übrigens nicht aus Berlin sondern aus Mainz By The Way: Punks not Dead ; ) Auch dieser nicht !

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media