Plattenkritik

With Passion - In The Midst of Bloodied Soil

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

With Passion - In The Midst of Bloodied Soil

 

Mann, mann, das ist wie 3 Mal um den Maschsee joggen, danach ein Tennismatch während man Schach gegen den Weltmeister spielt: verdammt anstrengend! Metalllgefrickel auf dem linken Ohr, auf dem anderen das passende tonale Antwortriff auf der anderen Gitarre, im Magen das Grindcore Schlagzeug und die Orgel im Hintergrund gefällt mir bei Bleeding Through schon nicht. Der Zaogesangsstil ist ja toll und ich mag auch vertrackte Songs mit vielen Tempowechseln und Melodievarianten, aber das ganze ist mir bei With Passion ein bisschen zuviel des Guten. Sie können’s ja, kein Zweifel. Aber für meine Ohren einfach ein bisschen viel. Schade auch, dass der Gesang ein bisschen untergeht, aber der steht hier ohnehin nur hinten an. Ich denk mir, dass Fans von Grind-Metal-Mischungen, Bleeding Through Fans und alt-80er Metaller das ganze doch grandios finden werden. Von mir gibt’s nur 5 Punkte wegen des Könnens, der Soundqualität und der Gesangsmische. Eine 1+ gibt’s fürs Instrumente beherrschen, im Songaufbau gibt’s nur ne 3-.

Alte Kommentare

von 7 angels 22.02.2007 07:38

Hier isse ja. Leider kein ganz so tolles Review.

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media