Plattenkritik

Within Temptation  - An Acoustic Night At The Theatre

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 30.10.2009
Datum Review: 16.12.2009

Within Temptation - An Acoustic Night At The Theatre

 

Die Quelle allen Übels (bezogen auf die talentfreien Nachahmer, die sintflutartig auf der Erfolgswelle der Niederländern von WITHIN TEMPTATION um Frontdame Sharon den Adel geritten sind und immer noch reiten) ist mit einem reinen Akustikalbum zurück. Das war absehbar, schließlich wurde 2008 ein Album auf den Markt geschmissen, das die niederländischen Gothic Metallerchen zusammen mit Orchester hören lässt. "An Acoustic Night At The Theatre" ist auf einer Tour durch diverse Theaterlocations in ihrer Heimat unplugged und live mitgeschnitten worden. Der letzte, neue Song "Utopia" wurde allerdings im Studio eingespielt (und das im Duett mit einem gewissen Chris Jones) und sogleich als Single veröffentlicht. Schließlich muss sich dieses Album verkaufen. WITHIN TEMPTATION ohne Bombast ist gleich Goldkehlchen Sharon den Adel, die optische Reinkarnation des ersten Unschuldlämmchens, und das die in weißem Hochzeitskleid agierende Prinzessin singen kann, ist unbestritten. Das bei ohne-Strom-Songs nur die weinerlichen, zurück genommenen und Pippi in den Augen hervor rufenden Balladen den Weg auf "An Acoustic Night At The Theatre" geschafft haben, dürfte jedem einleuchten, zumal doch der Winter und Weihnachten vor der Tür steht. Schließlich muss sich dieses Album verkaufen. Und es ist besser, immer wieder die gleichen Songs in einem anderen Gewand zu präsentieren als schlechte neue Songs zu schreiben. Zumal die Hörerschaft und zahlreichen Fans noch immer nicht blutig gemolken wurden. Damit dürfte klar sein, was 2010 folgt: WITHIN TEMPTATION "The remix version of mother earth". 2011 folgt WITHIN TEMPTATION featuring Snoop Dogg usw. usw.. Leute, wacht endlich auf!

Tracklist:
01. Towards The End
02. Stand My Ground
03. Caged
04. All I Need
05. Frozen
06. Somewhere
07. The Cross
08. Pale
09. What Have You Done
10. Memories
11. Forgiven
12. Utopia

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media