Plattenkritik

A Day To Remember - Old Record

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 31.10.2008
Datum Review: 08.01.2009

A Day To Remember - Old Record

 

 

Anno 2005 veröffentlichten A DAY TO REMEMBER aus dem Herzen Floridas ihr Debütalbum "And Their Name Was Treason" über das äußerst sympathische Label Indianola Records. Poppige Emosensibilität traf auf energetischen Hardcore und man belegte den eigenen Sound mit dem treffen Label "Pop Mosh". Wenig später erfolgte das Victory Records Signing sowie das Labeldebüt "For Those Who Have Heart".

Mit "Old Record" erfolgt nun die überarbeitete Neuauflage des "And Their Name Was Treason" Materials mit neuem Artwork sowie kleineren Veränderungen in der Namensgebung einzelner Songs sowie ihrer Reihenfolge. Auch mehr als drei Jahre nach dem ursprünglichen Release wissen die 10 Songs uneingeschränkt zu gefallen und bestechen vor allem durch die im Vergleich zum aktuellen Release noch rohere und mit hinreichend Kanten versehene Umsetzung der bereits eingangs erwähnten Komplementarität. All Jenen, die "And Their Name Was Treason" nicht ihr Eigen nennen können, sei dieses Release spätestens jetzt ans Herz gelegt.

Trackliste:
01. Intro '05
02. Heart Less
03. A 2nd Glance
04. Nineteen Fifty Eight
05. If Looks Could Kill...
06. U Had Me @ Hello
07. Casablanca
08. U Should Have Killed Me When U Had The Chance
09. Your Way With Words Is Through Silence!
10. Sound The Alarm V.2.0

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef