Plattenkritik

Anchors For Arms - Listen.React

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.11.2008
Datum Review: 08.01.2009

Anchors For Arms - Listen.React

 

 

New Jerseys ANCHORS FOR ARMS veröffentlichen diesen Winter über den Lobser Records Ableger Oort Records hierzulande ihr Album "Listen.React". Jene Veröffentlichung erfolgt zeitlich deutlich versetzt zum US Release. Musikalisch muss man ob dieser Verschiebung jedoch keinerlei Sorgen hegen, denn ANCHORS FOR ARMS stehen für eine musikalische Rückbesinnung in die Hochzeiten des emotionalen Poppunks.

Drive-Thru Acts wie THE STARTING LINE aber auch RUFIO und OVER IT haben einen Einfluss auf das vorliegende Material ausgeübt und so erwarten den Hörer häufig mehrstimmige Melodien, ein jünglicher, weinerlicher Gesang, nette Melodien und jede Menge Uptempo Parts, die jedoch mit wenig bis gar keinem Wiedererkennungswert aufwarten, von Alleinstellungsmerkmalen keine Spur. Interessanter werden ANCHORS FOR ARMS wenn sie die Poppunk Elemente mit melodischen Hardcoreparts versetzten. Kraftvolle Chöre, vermehrte Breaks und deutlich mehr Druck zeichnet die betroffenen Tracks aus und deuten eine Richtung, die man durchaus weiter verfolgen sollte. Bis dahin bleibt dem geneigten Musikfreund sein heimischer Backkatalog ans Herz gelegt.

Tracks:

1. The Roots
2. Machines
3. C'mon Lets Go Break Their Arms
4. No Gravity
5. Dead Weight
6. Explosions
7. Come Together
8. 50 Is Conservative, 60 Is Productive
9. Beyond All Doubt, Hope Lies To Us All
10. On
11. Kingdom Came (It Looks Like We're On Our Own)

05


Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef