Plattenkritik

POETS OF THE FALL - Ultraviolet

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.10.2018
Datum Review: 26.11.2018
Format: CD Vinyl

Tracklist

 

1. Dancing on Broken Glass
2. My Dark Disquiet
3. False Kings
4. Fool's Paradise
5. Standstill
6. The Sweet Escape
7. Moments Before the Storm
8. In a Perfect World
9. Angel
10. Choir of Cicadas

Band Mitglieder

 

Marko Saaresto (vocals)
Olli Tukiainen (guitar)
Markus Captain Kaarlonen (keyboards & production)
Jaska Mäkinen (guitar)
Jani Snellman (bass)
Jari Salminen (drums)

POETS OF THE FALL - Ultraviolet

 

 

Das aktuelle Album „Ultraviolet“ von POETS OF THE FALL erzählt von den alltäglichen Freuden und Hürden im Leben - verpackt in wunderschönen, emotionalen Songs.

Insgesamt sind die Songs auf dem Album sehr atmosphärisch - vor allem die Streicher geben dem Hörer das Gefühl. Die Band lässt sich nur schwer in ein Genre einordnen. Sie haben über die Jahre ihren ganz eigenen Stil gefunden, welcher mit „Ultraviolet“ wieder etwas poppiger wird.

Insgesamt 10 Songs haben es vom Studio auf das Album geschafft.

In „Peaceful Fears“ werden Ängste verarbeitet, die bekämpft werden müssen. Wenn man einmal diesen Schritt gegangen ist, stellt es sich heraus, das sich nachher alles besser anfühlt.

Die Melodien von POETS OF THE FALL laden zum Träumen ein, wie auch in „Choir of Cicadas“. Manchmal muss man im Leben auch einfach etwas angehen, etwas machen, ohne zu viel darüber nachzudenken, was es für Auswirkungen haben könnte: „Don’t wait for the hour to give birth to doubt“.

Songs wie „Dancing on Broken Glass“ laden einfach zum Tanzen ein. Zwei Menschen, die gemeinsam die Höhen und Tiefen des Lebens kennengelernt haben und diese überwältigen.

„Fools Paradise“ und „In a Perfect World“ erzählen POETS OF THE FALL davon, dass das Leben unbeschwert sein könnte, es jedoch immer wieder Verpflichtungen gibt, die sich in den Weg stellen und einen auf den Boden der Tatsachen zurückholt.

Es gibt einen sehr ruhigen, akustischen Song auf „Ultraviolet“: „Standstill“. Es gibt immer diese Menschen um sich herum, auf die Verlass ist, auch wenn die Zeiten einmal schwierig sind. Selbst wenn es so wirkt, als gäbe es keinen Ausweg und keine Besserung, ist Aufgeben keine Lösung: „But it's alright if you fall. You just get up, just go on“

Denn Fehler sind im Leben nun mal erlaubt und menschlich.

Durch die verschiedenen Musikeinflüsse von Streichinstrumenten, Xylophonen und Synthesizer Sounds, haben POETS OF THE FALL ein Album geschaffen, welches den Hörer in eine andere Welt mitnimmt, in welcher es sich mit Optimismus, guten Willen und positiven Gedanken einfach leben lässt.

Autor

Bild Autor

Susi

Autoren Bio

Fotos, Videos, Interviews - susi (at) allschools.de