Plattenkritik

The Get Up Kids - Something To Write Home About (Re-Release)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.09.2009
Datum Review: 23.10.2009

The Get Up Kids - Something To Write Home About (Re-Release)

 

 

10 Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung von "Something To Write Home About" haben sich die GET UP KIDS aufgelöst und wieder zusammengerauft, unzählige Projekte ins Leben gerufen und Myriaden von Bands beeinflusst. Dies ist die Feier zu diesem großartigen Release, die Demos der Recordingsession gibt es als Download Dreingabe, eine DVD als weiteren Kaufanreiz. Nachfolgend eine verdammt subjektive Aufarbeitung:

Für die beiden Robotter auf dem Cover.
Für Telefonhörer die von der Decke hängen.
Für den jungen Matthew Pryor mit Tolle und 15 Kg weniger auf den Rippen.
Für "You really think that you’re bigger than this" und "Pockets Empty. How can you tell me that everything will work out".
Für die flachbrüstige und dennoch ungemein charmante Produktion.
Für dezente aber wunderbare Keyboardmelodien und warmherzige Gitarren.
Für Teenage Angst, introvertiert und juvenil.
Für zwei der schönsten Balladen die jemals das Licht der Welt erblickten ("Valentine" & "I'll Catch You" )
Für eines der emotionalsten Alben, das jemals geschrieben wurde.
Für unzählige wunderschöne Erlebnisse und Erinnerungen – meine ersten 10 Punkte und ewigen Dank!

Tracks:
1. "Holiday" 3:29
2. "Action & Action" 4:05
3. "Valentine" 4:19
4. "Red Letter Day" 2:56
5. "Out of Reach" 3:46
6. "Ten Minutes" 3:12
7. "The Company Dime" 4:06
8. "My Apology" 3:24
9. "I'm a Loner Dottie, a Rebel..." 3:08
10. "Long Goodnight" 4:49
11. "Close to Home" 3:50
12. "I'll Catch You" 4:22

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef