Plattenkritik

Bullet For My Valentine - Hand of Blood - Live at Brixton

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.10.2006
Datum Review: 01.10.2006

Bullet For My Valentine - Hand of Blood - Live at Brixton

 

 

Man kann sagen was man will, aber was BULLET FOR MY VALENTINE mit "The Poison" hingelegt haben ist ziemlich großes Fashioncore-Kino. Der Erfolg gibt den Waliser Jungs auch Recht und so verwundert es kaum, dass das Label ihre Cash Cow nach allen Regeln der Kunst melkt. Ich habe schon den Überblick verloren wie viele Mini CDs aus dem Album mit Bonusmaterial ausgekoppelt wurden aber nun setzt man dem Ganzen mit der "Hand Of Blood" EP die Krone auf.

Es handelt sich hierbei nämlich um eine Live EP, die Songs eines Konzertes enthält, dass BULLET FOR MY VALENTINE am 28. Januar in Brixton spielten. Es ist zwar bekannt, dass die Live Shows der Jungs ein ziemlich energetisches Ereignis sind, in der Akustik zeigt sich dies jedoch nicht. Man hört bei den Liveversionen der bekannten Songs natürlich die berauschende Geräuschkulisse, ohne entsprechendes Bildmaterial kann ich dem jedoch nicht viel abgewinnen. Es bleibt ein schaler Beigeschmack von Geldscheffelei obwohl das Design der „Premium Maxi“ mal wieder einiges hermacht. In Kürze steht eine Live-DVD von BULLET FOR MY VALENTINE ins Haus und davon kann man sicherlich mehr erwarten. Bei "Hand Of Blood" sollten sich sogar die Die Hard Fans überlegen, ob sie hier ihr Taschengeld investieren wollen. Ich fasse zusammen: Nichts gegen die Band aber dieses Release ist so überflüssig wie ein Kropf.

1. Hand Of Blood - Live at Brixton
2. Suffocating Under Words Of Sorrow (What Can I Do) - Live @ Brixton Academy
3. Cries In Vain - Live at Brixton
4. Tears Don't Fall - Live @ Brixton Academy
5. All These Things I Hate (Revolve Around Me) - Live At Brixton Academy

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef