Plattenkritik

Emmure - The Respect Issue

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.05.2008
Datum Review: 10.03.2008

Emmure - The Respect Issue

 

 

Conneticuts EMMURE lieferten vergangenen Frühling mit "Goodbye To The Gallows" den Überraschungsrundumschlag des Jahres ab, der noch immer brachial und düster nachhallt. Gerade einmal ein Jahr später steht auch schon die fiese Nachgeburt in den Startlöchern. Ein gesundes Maß an Skepsis ist ob der kurzen Weil zwischen den Releases durchaus angebracht und dementsprechend vorhersehbar setzt "The Respect Issue" dort an, wo man die verstörte Zuhörerschafft sich selbst überließ.

Wie ein verwundetes Raubtier schleppen sich die Songs durchs Unterholz, Slow-Mo Breitseiten sowie ein mörderischer Groove bestimmen das dissonante Geschehen welches die kognitiven Fähigkeiten der Zeitzeugen maßgeblich einschränkt. In die Enge getrieben Tiere sind bekanntlich auch ausgesprochen gefährlich und so weiß man sich mit bestialischen Breakdowns, Deathmetal-Gekeife und druckvollen Shouts zur Wehr zu setzen. Noch immer punkten die Mannen vor allem mit ihrer vielseitigen Dynamik , den atmosphärischen Interluden und besonders der überschäumenden, hasserfüllten Kompromisslosigkeit. Man hat es wirklich vermocht, das qualitative Level des Vorgängers zu halten, auch wenn sich leider kein zweites "10 Signs You Should Leave" in den Reihen von "The Respect Issue" wiederfindet. Mit leichten Abstrichen heimst man dennoch den CD Tipp ein, bleibt nur noch die Frage wie grandios das Release ausgefallen wäre, hätte man den Jungs nur ein wenig mehr Zeit gegeben.

Tracks:
1. Young, Rich And Out Of Control
2. Sound Wave Superior
3. I Only Mean Half Of What I Dont Say
4. Show Me On The Doll Where He Touched Your Myspace
5. Chicago´s Finest
6. Tales From The Burg
7. Rough Justice
8. Snuff 2_The Ressurection
9. Dry Ice
10. You´re More Like Friend Without The _R_

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef