Plattenkritik

Still Screaming - From The Ashes Of A Dead Time

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.09.2009
Datum Review: 26.09.2009

Still Screaming - From The Ashes Of A Dead Time

 

 

Die heimischen STILL SCREAMING spielten bereits auf "Continue The Fight" ausgesprochen groovegeladenen mit toughen Hardcoreklischees. Zwischen jeder Menge Two-Steps Parts, Breakdowns, Crewchören und Oldschool-Geknüppel focht man unablässig den Kampf des Außenseiters. Sportcore betitelt man anschaulich das bewegungsintensive Spektakel, welches einen bei einer STILL SCREAMING Show erwartet und nun läutet man ähnlich kämpferisch auf "From The Ashes Of A Dead Time", zunächst nur auf Vinyl, zur nächsten Runde.

Offenbarte "Continue The Fight" bereits erste HipHop Affinität im Kreise der Bandmitglieder wird nun verstärkt mit Genreelementen gespielt. Angefangen mit dem Booklet über eine Vielzahl von Filmsamples in den Songs bis hin zu regelmäßig fast gerappten Lyrics und dem WU-TANG CLAN Sample bei "Unbeaten". Das Album schließt zusätzlich mit einem passablem HipHop Feature. Weiterhin haben sich die Stimmen von Dennis und Mat, auf "Continue The Fight" noch gänzlich antagonistisch aufgetreten, deutlich einander angenährt. Ansonsten ist man dem eigenen Rezept doch ziemlich treu geblieben und sogar die instrumentale Interlude findet sich im letzten Drittel der Tracklist wieder. Und somit liefert man ein weiteres mal einen frivolen Soundtrack für die gängigen, unblutigen Pitsportarten ab, und wer bei dem zu fast 80% aus Chören bestehenden Singalong-Kracher "Arise" nicht den Zeigefinger in die Luft bekommt sollte die eigene Attitüde bei einer Flasche eisgekühlter Bionade überdenken.

Tracklist:

01. Welcome To Crouch End
02. Face To Face
03. Blind
04. Bring It Back
05. Break Down
06. About Face
07. Back Off
08. Arise
09. Indeed
10. Unbeaten
11. Interlude
12. These Years
13. No Time To Regret
14. NTTR Remix feat. Black Market

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef