Interview mit Aaron Solowoniuk von BILLY TALENT

16.07.2016
 

 

(english version below)


AARON: Hey, Aaron hier. Wie geht’s?

 

ALLSCHOOLS: Hey, hier ist Susi. Super! Danke, dass du dir die Zeit nimmst. Ich hoffe, dir geht es schon besser, als vor ein paar Monaten?

 

AARON: Ja!

 

ALLSCHOOLS: Sehr gut!

Vor ein paar Monaten habt ihr eure erste Single aus dem nächsten Album „Afraid of Heights“ herausgebracht. Für den Song habt ihr einen Contest eröffnet. Fans konnten den Text in Form eines Videos, eines Gemäldes, in Form von Musik – was immer sie wollten – interpretieren.

Ich habe mich gefragt, was ihr erwartet habt und ob diese Erwartungen erfüllt wurden?

 

AARON: Ja, es war so eine coole Idee die Lyrics herauszugeben und die Leute dazu zu bringen, etwas Eigenes zu interpretieren. Und wie du schon sagtest, man konnte alles machen, was man möchte – einfach alles! Wir hatten glaube ich über 250 Leute, welche unglaubliche Bilder und Videos sendeten. Es war unglaublich. Wir haben nicht damit gerechnet, dass es so ein Erfolg werden würde, aber es war wirklich toll.

 

ALLSCHOOLS: Aber warum habt ihr bis jetzt noch keine Gewinner bekanntgegeben?

 

AARON: Eigentlich, vielleicht werden sie sogar heute bekanntgegeben. Aber ich glaube ganz sicher, dass es diese Woche noch passieren wird.

Wir sind alle Einsendungen durchgegangen und es war echt hart!

Wir haben nun einen Gewinner festgelegt und noch ein paar andere zweite Sieger.

Kunst ist wunderschön und es kann alles sein, was du möchtest. Wir sind sehr bewegt von all den tollen Dinge, die gesendet wurden. Es war fantastisch!

 

ALLSCHOOLS: Also wollt ihr eigentlich am liebsten jeden gewinnen lassen.

 

AARON: Ja, genau!

 

ALLSCHOOLS: Das Album wird am 29. Juli erscheinen. Und ich weiß, dass du kein Schlagzeug dafür einspielen konntest. Wann habt ihr entschieden, Jordan von ALEXISONFIRE zu fragen, ob er das für dich übernimmt?

 

AARON: Letztes Jahr schrieben wir die Platte und ich hatte 12 von 13 Songs im Kasten. Wir waren kurz davor einen letzten Song zu lernen, bevor wir ins Studio wollten. Und ich glaube, es war einfach Überanspruchung. Aber ich habe zu viel gespielt, ich habe mich richtig verletzt dabei – ich habe richtig meinen Rücken verletzt. Meine MS kam wieder hoch. Und, während ich mit am Album geschrieben habe, ging ich zu Ärzten, um alles klarzustellen. Es ist einfach mies, wenn die Medizin, die du seit 10 Jahren nimmst, plötzlich nicht mehr wirkt. Also versuchst du, auf eine andere zu wechseln.

Ich habe mich mit der Band zusammengesetzt „Ich muss eine Pause einlegen und ich möchte nicht, dass ihr auf mich warten müsst, weil ich nicht weiß, ob es  Monate dauern wird oder Jahre oder ob ich jemals wieder in der Lage bin, zurückzukehren. Also muss ich mich auf mich und meine Gesundheit konzentrieren und gebe ihm [JORDAN] meinen Segen.“

Es war sehr einfach Jordan zu wählen, weil er ein langjähriger Freund von uns ist – und er ist ein großartiger Schlagzeuger. Er ist für uns Familie.
Wir wollten im Oktober mit den Aufnahmen beginnen und haben es auf Januar verschoben. Er brauchte zwei Monate, um die ganzen Songs zu lernen.

Und ich arbeite immer noch an meiner Gesundheit und wieder Kraft zu bekommen, um Schlagzeug zu spielen. Aber ich bin sehr froh, dass die Band weiter macht.

 

ALLSCHOOLS: Das ist echt traurig… Also, er hat nichts für das Album geschrieben, sondern hat die Songs von euch erlernt?

 

AARON: Ja. Die gesamte Band kam mit ihm zusammen. Ian ist das musikalische Genie hinter dem ganzen Album. Das Musikwissen, was in ihm steckt ist unglaublich. Und ja, alle kamen zusammen und lernten zusammen die Songs.

 

ALLSCHOOLS: Alles klar. Und Jordan ist sogar auf dem aktuellen Presse Foto von BILLY TALENT. Ist er nun ein ‚neues Mitglied‘ (im Moment) von BILLY TALENT?

 

AARON: Nun, er kam zu uns und nahm das Album mit auf. Wir haben viel darüber gesprochen. I wusste nicht mal, ob ich überhaupt mit auf die Fotos soll und wir wussten nicht, was wir machen sollen. Dann kamen wir zu der Übereinstimmung, warum wir nicht einfach alle auf dem Foto sein sollten?

Und, ich kämpfe immer noch darum, zurück ans Schlagzeug zu gehen. I muss ehrlich mit jedem sein.

Bei einigen unserer Touren, hatte ich eine harte Zeit am Schlagzeug. Also, er ist ein Teil der Familie und er spielte Schlagzeug auf dem Album und wesentlich ist er gerade ein Teil der Band. Es macht einfach total Sinn, ihn und mich auf diesen aktuellen Presse Fotos zu haben.

 

ALLSCHOOLS: Es ist echt sehr cool, dass ihr das so gemacht habt!

Wenn man sich euren Trailer zum Album „Afraid of Heights“ anschaut: Ben erzählt, worüber das Album handeln wird und sagt Dinge wie „es geht um Hoffnung, Vertrauen […] die Angst, den nächsten Schritt zu wagen“. Für mich klingt es so, als wäre dieses Album das emotionalste Album von BILLY TALENT bis jetzt.

 

AARON: Ja!

 

ALLSCHOOLS: Und als ich es mir angehört habe, wurden meine Gedanken bestätigt. Was denkst du darüber? Du hast gerade schon ja gesagt, also siehst du das auch so?

 

AARON: Nun, es ist wahr. Es sind so viele Emotionen im Spiel. Nicht nur die Situation meiner Gesundheit, sondern auch, was in der Welt abgeht.

Die Songs sind direkt von Dingen beeinträchtigt, die in unserem Leben passieren. Man wird es deutlich auf dem Album hören können. Ich kann es kaum abwarten, dass Leute es hören können. Denn, es ist so, wie du schon sagtest: Sehr emotional und es ist einfach großartig. Ich bin so stolz darauf.

 

ALLSCHOOLS: Da kann ich nur zustimmen! Also, eure Inspirationen für das Album waren die Dinge, die in der Welt passieren und in eurem Leben, richtig?

 

AARON: Immer! Wenn auch immer wir ein Album schreiben, geht es gewissermaßen immer um Situationen über unsere Freunde, unser Leben. Es passiert immer so viel. Und wir können das durch einen Song ausdrücken. Es ist so etwas Schönes. Wir können uns wirklich glücklich schätzen und wir nehmen es nicht als selbstverständlich hin.
Man kann es an den Songs hören: Wir werfen nicht einfach irgendwelche Parts zusammen.
Über jeden Part in jedem Song wird sorgfältig nachgedacht, es wird gejammt, bis zum get no gespielt und immer wieder angehört und darüber geredet.

 

ALLSCHOOLS: Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum eure Fans euch als Band so lieben.

Und am Ende des Trailers sagt Ben „es geht um die Kraft des Rock ‘n‘ Roll“.

Was bedeutet dir die Rock Musik?

 

AARON: Wow… Sehr gute Frage… Rockmusik ist… Einfach alles für mich. Es ist das Leben. Es ist alles zurückzuführen zu einem AC/DC Konzert mit 15 und ein METALLICA Konzert mit 15 Jahren. Einfach jung sein und versuchen, herauszufinden wer du selbst bist.

Es waren Bands wie die [RED HOT] CHILI PEPPERS und all diese Bands, die heute immer noch existieren. Und es geht um Schlagzeug, Bass, Gitarre und Gesang. Es ist ein ziemlich einfaches Konzept, aber wenn die Chemie zwischen vier oder fünf Musikern stimmt, sie zusammen kommen, Musik kreieren und dann auf die Bühne gehen und diese Songs für Leute spielen – es ist wirklich das Beste auf der Welt. Ich glaube, wir versuchen mit „Kraft des Rock ‘n‘ Roll“ auszudrücken: Die Welt braucht gerade jetzt eine Veränderung, lasst uns bewirken, dass Rock ‘n‘ Roll wieder diese Veränderung wird. Und, dass wir all diese jungen Menschen mit unseren Gedanken zum Lächeln bringen.

Nun, es passiert zurzeit eine Menge Mist in der Welt. So etwas Einfaches, wie zu einem Rock Konzert zu gehen, kann so viel Freude und Glück bringen und nichts ist mit dieser Energie vergleichbar – glaube ich zumindest nicht.

 

ALLSCHOOLS: Was für eine Antwort… Sehe ich genauso! Rock Musik ist für mich auch alles.

Nun, ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und du im Herbst auf der Bühne sein kannst.

 

AARON: Danke für das Interview, hab einen schönen Tag! Bye, bye.

 

ALLSCHOOLS: Danke, du auch! Bye!

________________________________________