HIGHFIELD FESTIVAL - Grosspösna (18.08.2018)

 

Am Samstag waren definitiv die DONOTS das Highlight. Die DONOTS sind relativ spontan für BAD RELIGION eingesprungen. Das Highfield fand dies anscheinend absolut nicht schlimm. Wer die DONOTS schon live gesehen hat, weiß, dass die Konzerte immer sehr herzlich und sehr unterhaltsam sind. Vor allem die Verbundenheit von der Band zu den Fans ist der Wahnsinn. Was da beim Highfield passiert ist, habe allerdings auch ich noch nie erlebt. Die Band wurde mit viel Wärme aufgenommen und sie kamen kaum zu Wort, da alle immer „DO – NOTS“ schrien. Es war unbeschreiblich! Ich glaube, Frontmann Ingo hat am Ende sogar ein paar Tränen vergossen. ;) Dieses Konzert werden alle Beteiligten wohl so schnell nicht vergessen. Selbst die BROILERS (spielten am Samstag) erzählten, dass sie auch gerne vor Freude weinen möchten. Und sogar auch ZSK (spielten am Sonntag) griffen auf die Worte der DONOTS zurück und waren begeistert. Die DONOTS haben sehr viel Liebe verbreitet! Auf der Blue Stage gab es am Samstag viele, viele Hip Hop Acts. Unter anderem waren PRINZ PI, KONTRA K oder auch die ANTILOPEN GANG dabei. Das rockige Kontrastprogramm gab es auf der Green Stage: FLOGGING MOLLY, KETTCAR und z.B. THE HIVES brachten das Highfield zum Durchdrehen.

Suche